Nunzia Galati

lebt und arbeitet seit 2003 in der Ruhrmetropole Essen.
Ihre Liebe zu Farben, Stoffen und Kunst in vielerlei Facetten entdeckte sie für sich schon in ganz jungen Jahren. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Sie ihren Traum später konsequent verfolgte.

Nach erfolgreichem Abschluss der DOB-Schneiderlehre und Besuch der Modefachschule Istituto Secoli in Mailand arbeitete sie für die Steilmann Gruppe in Bochum als Entwurfs- und Schnittdirektrice, vorwiegend im Jackenbereich. Danach wechselte sie nach Berlin, um dort als feste Co-Designerin bei Clasen tätig zu werden, wo sie auch für Madeleine und Alba Moda zeichnete. 2009 begann sie eine freiberufliche Tätigkeit als Chefdesignerin bei Alfa Design in Ratingen, die unter anderem für Labels wie Pimki, Lindex und Carrefour tätig sind. Parallel dazu arbeitete Sie als Chefdesignerin bei Ciccia Bella in Essen.

Nunzia Galati reist in die europäischen Metropolen um Trends für renommierte Firmen zu scouten. Während ihrer freiberuflichen Tätigkeit führt Sie auch Aufträge für internationale Industriebetriebe aus Kairo, Skopje oder Amsterdam, sowie für Bonita in Hamminkeln aus. Je nach Firmenwunsch erstellt die Modedesignerin komplette Kollektionen oder kleine Serien, die sich nahtlos in die jeweiligen Kollektionen der Firmen integrieren, wobei die Passform der Modelle eine herausragende Rolle spielt. Sie führt Beratungen über Farbtendenzen, aktuellen Trends und Silhouetten durch und zur Qualitätsprüfung besucht sie die Produktionsbetriebe im In- und Ausland vor Ort.

Ihr Motto ist „avantgarde sein mit allem was ich tu“.

Und das gilt natürlich auch für ihre eigene Kollektion ama (italienisch für „liebe“ als Imperativ!). Diese Kollektion basiert auf Figuren die sie selbst kreiert und zeichnet. Es sind nüchterne Bilder, die aus zarten Linien bestehen. Liebliche fast kalligrafische oder Scherenschnitt ähnliche Figuren, die eine Geschichte von Verwandlung, Bewegung und Vereinigung erzählen. Ein abstrakter Liebesakt, der viel Spielraum für die eigene Fantasie lässt.
„Ich wollte ein Stück Mailand nach Essen bringen – und habe, für den neugierigen Kosmopoliten von heute, der Spaß am Leben, an Veränderung, an Mode hat und Lust verspürt, Objekte mit allen fünf Sinnen zu erleben, eine Lifestyle-Kollektion kreiert. - Ob als Bild an der Wand oder als Druck und Stickerei auf T-Shirts und Kleider: Heiterkeit, Atmosphäre, Harmonie und Kreativität sollen hierbei provokant, die Hauptrolle spielen.

Einiges hier: www.dawanda.com/shop/ama-lifestyle

Nunzia Galati engagiert sich ehrenamtlich als Lernbegleiterin im Bereich Modedesign und Leiterin einer Modedesign AG für Flüchtlingskinder am Hugo-Kükelhaus Berufskolleg in Essen. Genauso ehrenamtlich ist sie als Regionalleiterin im Verband der Deutscher Mode- und Textildesigner (VDMD) für die Belange der Designer in NRW zuständig gewesen. Sie hat aus dieser Erfahrung heraus, mit Unterstützung der Essener Wirtschaftsförderung und anderen Designern aus dem Ruhrgebiet, die Designerinitiative  „ruhrdesigner“  gegründet. Hier entstehen Projekte die das große Potential des Designs im Ruhrgebiet zeigen sollen.

Infos dazu: www.ruhrdesigner.de

 

 

 

Nunzia Galati